Zum Hauptinhalt springen

zur Beratung in Ausschuss überwiesen | DS/0474/VI

Diversitygerechtes Gendern von behördlichen Texten und Formularen

Initiatorin: Maria Bischof

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt, seine Texte und behördlichen Formulare diversitygerecht zu gestalten. Dazu gehört insbesondere

- Die Implementierung der Option, den bei Ämtern und Behörden hinterlegten Geschlechtseintrag auf eigenen Wunsch ändern oder streichen zu können

- Bei automatisch versendeten Schreiben darf kein versehentliches Outing der Person geschehen, indem beim Adressfeld „divers Vorname Nachname“ steht

- Die durchgehende korrekte Verwendung des Asterisks bzw. Sternchens in geschlechtsunspezifischen Anreden und geschlechtsbezogenen Personen- und Berufs Beschreibungen

 

Begründung:

Die Berliner Verwaltung bemüht sich bereits seit Jahren um Diversity-Gerechtigkeit. Dennoch berichten einschlägige Selbstvertretungsorganisationen in Friedrichshain-Kreuzberg von Nachholbedarf in den genannten Bereichen. Mit Hilfe des inzwischen breit aufgestellten Diversity-Teams im Bezirksamt sollte die zeitnahe Behebung der genannten Probleme keine große Herausforderung darstellen.

 

Drucksache beim Bezirksamt